Fahrzeug Import

Alles über Steuern und Abgaben…
 
 
Fahrzeug Import

Jedes im Ausland gekaufte und unverzollte Fahrzeug für welches eine Zulassung in der Schweiz vorgesehen ist, muss beim Schweizer Zoll angemeldet werden.

Notwendige Dokumente

• Rechnung und/oder Kaufvertrag
• Fahrzeugausweis/Zulassungsschein (auch falls bereits annulliert)
• Identitätsnachweis (Reisepass, Identitätskarte)
• Ausfuhrbegleitdokument (MRN, Euro1) bei gewerblichen Importen.
• Evtl. Ursprungsnachweis vom Verkäufer

Zollpräferenz

Fahrzeuge mit einem Ursprung in Staaten, mit denen ein Freihandelsabkommen besteht, oder aus Entwicklungsländern können meist zollfrei eingeführt werden.
Dafür ist zwingend ein gültiger Ursprungsnachweis vorzulegen. Fragen zur Ausstellung von Ursprungsnachweisen sind an die Behörden des Ausfuhrlandes zu richten.
Zu beachten ist, dass die Zollpräferenz in der Regel nur gewährt werden kann, wenn die Fahrzeuge direkt aus dem Ursprungsland eingeführt werden.

Automobilsteuer

Importierte Personenfahrzeugen und Lieferwagen unterliegen der Automobilsteuer. Der Steuersatz beträgt 4 % des Fahrzeugwerts (inkl. Zollabgaben, ohne MWST).

Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer für Fahrzeuge beträgt 8 % der Bemessungsgrundlage.
Bemessungsgrundlage ist in der Regel der Kaufpreis einschliesslich alle Kosten bis zum Bestimmungsort in der Schweiz sowie die Einfuhrabgaben (Zollabgaben, Automobilsteuer und Gebühren) Abzüglich der ausländischen Mehrwertsteuer
Als Basis dient die Rechnung oder der Kaufvertrag.
Bei Geschenkten Fahrzeugen wird der Marktwert besteuert.
Der Marktwert entspricht dem Betrag, den ein Käufer für das eingeführte Fahrzeug bezahlen müsste.
Preis- oder Wertangaben in ausländischer Währung werden in Schweizer Franken umgerechnet. Dazu wird der notierte Devisenkurs vom Vortag vor der Einfuhr verwendet.
Fehlen Wertangaben oder werden diese Angaben bezweifelt, kann der Warenwert geschätzt werden.

Sparen Sie Zeit und KostenRufen Sie uns an!